Inhaltsverzeichnis

0. Vorwort

1 . Einleitung

2. Begriffsklärung

2.1 Die ortsbezügliche Bedeutung

2.2 Die sinnlichkeitsbezügliche Bedeutung

2.3 Die verständlichkeitsbezügliche Bedeutung

2.4 Die emphatische Bedeutung

2.5 Der teleologische Sinnbegriff

2.6 Der Sinn als Gestalt

2.7 Der semantische Sinn

2.8 Der Einzelsinn - der Gesamtsinn

2.9 Zusammenfassung

3. Bemerkungen zur geschichtlichen Entwicklung der Sinnfrage

3.1 Das Zerbrechen der alten Sinndeutungssysteme

4. Die Sinnfrage in den Einzelwissenschaften

4.1 Die Sinnfrage in der Philosophie

4.1.1 Die metaphysische Weltordnung

4.1.2 Kant

4.1.3 Nietzsche

4.1.4 Marx

4.1.5 Zusammenfassung

4.2 Soziologie

4.2.1 Max Weber

4.2.2 Georg H. Mead

4.2.3 Berger/Luckmann

4.2.3.1 Die Alltagswelt

4.2.3.2 Anthropologisches

4.2.4 Luhmann

4.2.5 Zusammenfassung

4.3 Psychologie

4.3.1 Das psychodynamische Modell Freuds Freud

4.3.1.1 Die Theorie

4.3.2.2 Die Therapie

4.3.2 Das behavioristische Modell

4.3.2.1 Die Theorie

4.3.2.2 Die Therapie

4.3.3 Das humanistische Modell

4.3.3.1 Die Theorie

4.3.3.2 Die Therapie

4.3.3.2.1 Gestalttherapie

4.3.3.2.2 Gesprächspsychotherapie

4.3.4 Zusammenfassung

5. Viktor E. Frankl und die Logotherapie Frankl

5.1 Die Ausgangssituation der Logotherapie

5.2 Das reduktionistische Menschenbild als Wurzel

des Sinnlosigkeitsgefühls

5.3 Die Anthropologie Frankls

5.3.1 Die Einheit des Menschen

5.3.2 Existenz

5.3.3 Die Geistigkeit des Menschen

5.3.3.1 Die subjektive Geistigkeit

5.3.3.1.1 Das unbewußt Geistige

5.3.3.1.2 Das Gewissen

5.3.3.1.3 Freiheit

5.3.3.1.4 Verantwortung

5.3.3.1.5 Der Wille zum Sinn

5.3.3.2 Die objektive Geistigkeit oder die objektive Welt des Sinnes und der Werte

5.3.3.2.1 Wert und Sinn

5.3.3.2.2 Selbstverwirklichung

5.3.3.2.3 Der Übersinn

5.3.3.2.4 Der unbewußte Gott

5.3.3.3 Relativität und Objektivität der Werte

5.3.3.3.1 Die drei Wertkategorien

5.4 Die LOGOTHERAPIE

5.4.1 Die soziogene Neurose

5.4.2 Die noogene Neurose

5.4.3 Die psychogene Neurose

5.4.4 Paradoxe Intention und Dereflexion, zwei Techniken der Logotherapie

5.4.4.1 Paradoxe Intention

5.4.4.2 Die Dereflexion

5.5 Zusammenfassung

5.6 Anfragen an Frankl

6. DIE SINNFRAGE IN DER SOZIALARBEIT

6.1 Zusammenfassung und Auswertung des ersten Teils

6.2 Integration

6.3 Schlaglichter

6.4 Darstellung und Bewertung sozialarbeiterischer Modelle

6.4.1 Florence Hollis

6.4.1.1 Darstellung

6.4.1.2 Bewertung

6.4.2 Helen Perlman

6.4.2.1 Darstellung

6.4.2.2 Bewertung

6.4.3 Germain/Gitterman

6.4.3.1 Darstellung

6.4.3.2 Bewertung

6.4.4 Silvia Staub-Bernaskoni

6.4.4.1 Darstellung

6.4.4.2 Bewertung

6.5 Zusammenfassende Bemerkungen zur Sozialarbeit

7. Beispiel: Suizidprophylaxe

7.1 Allgemeine Vorbemerkungen

7.2 Durkheim: Gesellschaft und Suizid

7.2.1 Der egoistische Suizid

7.2.2 Der altruistische Suizid

7.2.3 Der anomische Suizid

7.3 Freud: Suizid als Aggressionsumkehr

7.4 Henseler/Kohut: Suizid und Narzißmus

7.5 Ringel: Das präsuizidale Syndrom

7.5.1 Zunehmende Einengung

7.5.2 Gehemmte Aggression

7.5.3 Flucht in die Irrealität

7.5.4 Werterleben und Suizidalität

7.6 Suizidalität aus existenzanalytischer Sicht

7.7 Die Einheit in der Vielfalt der Suizidtheorien

7.8 Sozialarbeit und Suizidprophylaxe

7.8.1 Aspekte für ein Beratungsgespräch mit einem suizidgefährdeten Menschen

Literaturverzeichnis

Homepage Inhaltsverzeichnis Fußnoten Literaturverzeichnis