English version Versión en español Versione italiana

´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸Menü¸.·´¯`·.¸¸.·´
 

-[ Startseite ]-

 
 

-[ Einleitung ]-

 
 

-[ Baupläne ]-

 
   
 

-[ FAQ ]-

 
   
   

 

Aladin-Interface für den Palm Pilot:
Um Euren Aladin an einen Palm anzuschliessen benötigt Ihr einen Aladin, einen PalmPilot sowie das passende Interface. Wer sich sein Interface selber bauen möchte, schaut am einfachsten hier nach, dort findet man umfangreiche Informationen zum Palm-Interface sowie die kostenlose (und hervorragende) Software "Paladin"(Aktuelle Deutsche Version), die auf nahezu allen Palm-Pilots läuft. Damit ist es möglich Eure Tauchgänge z.B. im Urlaub einfach zwischenzuspeichern und diese dann später an den PC zuhause zu übertragen. Der Palm ersetzt dann aber nicht nur eine Memomouse, sondern bietet dann nahezu den selben Funktionsumfang wie z.B. Datatrak oder auch Wlog auf dem PC Zuhause. Für jemanden mit einem Palm Pilot besteht nun kein Grund mehr, sich noch eine Memomouse zu kaufen! Die passenden Interfaces könnt Ihr nun selberbauen oder sie direkt bei mir bestellen:

Jeder Hersteller kocht bei seinen Steckern ein eigenes Süppchen. Palm hat es sogar schon auf 4 verschiedene Stecker gebracht :-)

Für Palm V und Palm Vx AUSVERKAUFT
Für Palm m100/m105, Palm III, Palm Pilot und Palm Pilot-Pro.

AUSVERKAUFT

Für Palm m500/m505/m515/m125/m130

AUSVERKAUFT

2.11.2003:

Ich habe leider keine Stecker mehr und stelle hiermit den Verkauf von Interfaces ein! Vielen Dank an alle, die ein Interface gekauft haben!

 

Wer sich die Teile GANZ genau anschauen möchte klickt auf das entsprechende Bild! Alle Interfaces sind vergossen und somit Stoss- und Wassergeschützt, die verwendete Schaltung entspricht 1:1 dieser hier und ist tausendfach bewährt, als Anschluss zum Aladin kommen Lötstifte zum Einsatz (Das sieht vielleicht nach einer "Bastellösung" aus (ist auch eine), ist aber sehr robust). Auch wenn jeder Lieferung noch eine Kurzanleitung beigelegt ist, sollte man z.B. die Software auf dem Palm schon noch selber installieren können.

Weitere Informationen:
Alle Interfaces werden von mir mehrfach getestet! Abgeschickt und Bezahlt wird nach Vereinbarung (Email). Per Nachname verschicke ich jedoch nicht, da dies bei den geringen Beträgen nur unötige Kosten und Arbeit verursacht. In der Regel verschicke ich die Teile per Maxi-Brief nach Vorkasse. Weitergehende Gewährleistungen sind natürlich ausgeschlossen (Jedoch tausche ich ein eindeutig defektes Interface natürlich aus). Möglicherweise erlischt mit der Benutzung dieses Interfaces die Garantie des Aladins und die des Palms (Auch wenn ich eine Beschädigung für ausgeschlossen halte!). Da ich die Teile nur in sehr geringen Stückzahlen produziere, kann ich keine Grossbestellungen (mehr als 5 Stück) akzeptieren, zudem gebe ich keine Garantie nach dem Fernabgesetz (Kein 30-Tage Rückgaberecht, etc. - ich bin schliesslich keine Firma!). Die Sachen sind also von Privat und "Gebrauchtware". Bei Bestellungen bitte immer genau den Palm-Typ angeben (z.B. Palm IIIxe), ob das entsprechende Interface kurzfristig lieferbar ist, teile ich dann per Email mit. Es kann natürlich auch sein das ich mal einige Zeit nicht per Email erreichbar bin - bestellt die Interfaces also möglichst nicht 3 Tage vor Eurer nächsten Tauchsafari...

Spezial-FAQ für Palm-Benutzer:

Frage: Baust Du auch ein Interface für meinen Win CE-Backstein /Psion/Newton/HP-Taschenrechner/Mobiltelefon/Siemens C45/.......
 Antwort: Nein, NUR für die oben angegebenen Palms und deren Klone (z.B. IBM Workpad)
Frage: Wo finde ich die passende Palm-Software?
 Antwort: Paladin gibt es hier! (Aktuelle Deutsche Version) Aquadivelog gibt es hier!
Frage: Funktionieren Deine Interfaces auch mit den neuen Uwtaec-SMART-Computern?
 Antwort: Nein, da die neuen über eine IrDa-Schnittstelle kommunizieren, ist kein Interface mehr erforderlich!
Frage: Warum bekomme ich nach dem Auslesen mit dem Palm-Interface nur die letzten 3(od. 4 od 5)- Profile angezeigt?
 Antwort: Weil in Deinem Aladin nicht mehr alle gespeichert waren. Lies dazu bitte auch mal hier!
Frage: Wo bekomme ich diese kleinen Palm-Stecker her?
 Antwort: Von Palm direkt oder z.B. von hier oder auch von hier.
Frage: Kann man mit Deinem Interface auch den Aladin konfigurieren?
 Antwort: Nein, auch nicht wenn "Paladin" oder eine andere Software das in Zukunft ermöglicht!
Frage: Wo finde ich Aladin-Verbindungen zum PC?
 Antwort: Zum selberbauen hier, zum kaufen gibt es auf der WLOG-Seite eine Übersicht.
Frage: Wie kann ich die Daten vom Palm auf meinen PC überspielen? Gibt es ein passendes Hotsync-Conduit?
 Antwort: Nein, ein Hotsync-Conduit gibt es nicht! Die Daten lassen sich aber trotzdem problemlos auf den PC übertragen:
- Palm ins Cradle
- Datatrak anwerfen (und passenden Com-Port einstellen, Hotsync-Manager ausschalten)
- Mit dem Palm unter "Senden/Löschen" (Vorher unter "Optionen" im Pull-Down-Menü Memomouse emulation aktivieren) erstes Datenpaket auswählen und an den PC senden
- am PC F5 drücken
- am Palm bestätigen - fertig.

Dies musst Du mit den anderen Datenpaketen wiederholen, DataTRAK baut dann ein schönes Logbuch daraus zusammen. Ein Abgleich per HotSync ist nicht möglich!

Wichtig: Das funktioniert nur mit seriellen Palms, also z.B. nicht mit dem USB-Cradle des m500. Für USB-Benutzer gibt es auf der Paladin-Seite ein Konvertierungsprogramm. So müsst Ihr vorgehen:
- In "Paladin" die Option "Sicherung bei nächsten Hotsync" aktivieren
- Einen Hotsync durchführen
- pdb2log [Verzeichnis] starten. Wenn Eure Daten vom Palm z.B. im Verzeichniss "C:\Programme\Palm\User\Backup" gespeichert werden. Also

pdb2log C:\Programme\Palm\User\Backup

- die .log-Datei mit Hilfe von DataTRAK (Windows) oder z.B. Wlog in Eure bestehende .log-Datei importieren

Es bietet sich an, eine BATCH-Datei zu schreiben, so könnt Ihr nach dem Hotsync mit einem Doppelklick alle .log-Dateien automatisch erstellen lassen:
Eine .bat-Datei ist eine normale Textdatei Dir Ihr mit einem Texteditor, wie z.B. "Notepad", erstellt. "Word" ist dafür z.B. nicht geeignet. Startet "Notepad" und gebt folgende Zeilen ein (In der rechten Spalte sind Kommentare, diese nicht mit eingeben!):

c:\log2pdb\pdb2log.exe "c:\palm\mH\Backup" Konvertiert die Daten aus dem Palm-Verzeichnis in eine .LOG-Datei. Die Pfade zur pdb2log.exe und zum Backup-Verzeichnis müsst Ihr natürlich entsprechend anpassen!
c: wechselt auf Laufwerk C, dort habe ich WLOG gespeichert
cd\programme\wlog wechselt ins Wlog-Verzeichnis
wlog.exe "c:\palm\mH\Backup\mH.log" öffnet die unter Schritt 1 erstellte neue LOG-Datei in Wlog. Dort kopiere ich die neuen Tauchgänge dann in meine "echte" Log-Datei
pause lässt das DOS-Fenster bis zum nächsten Tastendruck offen. Nützlich zur Fehlersuche!
Wichtig: Pro Zeile hier in der Tabelle auch immer nur eine Zeile in der Datei! Diese speichert Ihr irgenwo unter sinnvollem Namen ab und macht Euch eine Verknüpfung auf die Datei (Rechte Maustaste - Verknüpfung erstellen) die Ihr irgenwo im Startmenü unterbringt.

Es gibt auch ein GUI (Graphical User Interface) für pdb2log und log2pdb. Dies erfordert aber ActiveTCL (7MB Download):
Nach der Installation von ActiveTCL und dem Download einfach auf die Datei pdb2log.tcl doppelklicken und den Anweisungen folgen.