Rechtsradikalismus in Datennetzen

aus Schülersicht
aus Planungssicht
zum Pressespiegel
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsradikalismus in Datennetzen
aus Schülersicht


Heute versammelt sich der sozialwissenschaftliche Kurs im Computerraum unserer Schule. Er will etwas über Rechtsradikalismus im Internet herausfinden. Es wird geklärt, wie die Rechten es schaffen, ihre Pages im Internet unterzubringen. Der Kurs erkennt sehr schnell, mit welchen Methoden gearbeitet wird, um jüngere Leute zu faszinieren und für ihre Ideen zu begeistern. Nur durch Aufklärung und intensive Arbeit mit dem neuen Medium kann dieser Verführung entgegengewirkt werden.

zurück zum Seitenanfang
zurück zum Pressespiegel
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsradikalismus in Datennetzen
aus Planungssicht

Angeregt durch eine Lehrerfortbildungsmaßnahme zum Themenkreis Gewalt/Rechtsradikalismus haben wir überlegt, einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, daß (neue) Medien von interessierten Gruppen und Parteien sehr schnell für ihre Ziele eingesetzt, aber auch mißbraucht werden. Diese Thematik paßt in die momentan laufende Unterrichtsreihe zum Thema "Vorurteile". Anhand der Angebote rechtsextremer Parteien und Organisationen werden sie erfahren, wie leicht es im grenzenlosen Internet ist, unter Ausnutzung verschiedener Rechtsauffassungen in unterschiedlichen Ländern, bei uns in Deutschland verbotene Inhalte weiterzugeben. Da wir als Schule aufzuklären, zu informieren, aber nicht zu verführen haben, wird die Auswahl und Darbietung der Materialien so geschehen, daß sofortige Rückschlüsse auf einschlägige Internetadressen nicht möglich sein wird.

zurück zum Seitenanfang
zurück zum Pressespiegel
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsradikalismus in Datennetzen
Der Pressespiegel

Die Münstersche Zeitung
Die Westfälischen Nachrichten
zurück zum Seitenanfang
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Münstersche Zeitung vom 22.10.97

Netdays an der Geschwister-Scholl-Realschule Senden: politischer Radikalismus im Internet
Kritischer Umgang mit Seiten des World Wide Web
von Ralf Schäfer
Senden. -

Das Thema Vorurteile war den Schülerinnen und Schülern des 9sw-Kurses der Geschwister-Scholl-Realschule bekannt. Eng damit verknüpft ist das Thema Radikalismus, das sie im Rahmen der Netdays gestern kennenlernten.
In einer Gratwanderung hat die Schule es geschafft, den Jugendlichen an ausgewählten Beispielen zu erläutern, wie politisch radikale Gruppen und Parteien das Internet mißbrauchen, um ihre Gedanken und ihre Ideologie zu transportieren. Dabei umgehen diese Gruppen die Legalität. Was in Deutschland verboten ist, wird anderswo machbar. Straftatbestände wie Volksverhetzung, Verbreitung nationalsozialistischer Symbole oder Aufruf zum Rassenhaß werden aus dem Ausland im Internet bereitgestellt.
Den Schülern wurde gestern nicht nur der Einblick in diese Gefahren gewährt - ohne dabei Anleitungen zum Erreichen der jeweiligen Internet-Seiten zu geben - ihnen wurde auch der nötige kritische Umgang mit diesen Dingen vermittelt.
Mit dieser Aktion bewegte sich die Schule, die in ihrem eigenen Internet-System einen Filter gegen Rechtsradikalismus etc. eingebaut hat, auf schwierigem Terrain. Zum einen galt es, dem Radikalismus im Netz kein Forum zu bieten, zum anderen ist es didaktisch erforderlich und im Rahmen der schulischen Ausbildung wichtig, die Schüler mit Gefahren der Manipulation und subtilen Versuchen, Einfluß auf sie zu bekommen, vertraut zu machen. Beides ist der Schule mit der gestrigen Veranstaltung zumindest in Ansätzen gelungen.

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang
zurück zum Pressespiegel
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

Die Westfälischen Nachrichten vom 23.10.97

Realschule: Netdays

Senden.

An der Realschule dreht sich in dieser Woche alles rund um das Internet. Nach einer Einführungsveranstaltung am Montag abend, haben sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am Dienstag mit politischem Radikalismus im World Wide Web beschäftigt. Heute ist ein Redakteur der Westfälischen Nachrichten zu Gast in der Geschwister-Scholl-Realschule, um mit den Jugendlichen im Internet nach aktuellen nachrichten zu surfen, die Meldungen zu bewerten und einzuordnen. Morgen geht es dann um die Gefahren mit Mail-Order-Systemen: virtuelle Kaufhäuser im Internet.

 

zurück zum Seitenanfang
zurück zum Pressespiegel
zurück zur Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang
zurück zum Pressespiegel
zurück zur Homepage