Zum Tod von Hans-Jürgen Heise

Klassenlose Gesellschaft
... wer hätte nicht gern
ein Eigenheim
am Rande des Universums / dort
wo es keine Einbrüche
an der Börse gibt
und Gott gemütlich
wie Großvater einstens
seine Sprungdeckeluhr
aufklappt und sagt Friede
den Palästen den Hütten
auf Erden endlich
ist Jüngster Tag.
Hans-Jürgen Heise

Angespannte Gesichter
Wir kommen aus dem Kino
der Film war echt wie das Leben
Nun gehen wir zwischen parkenden
Autos durch / ein paar streusalzgeschädigte
Bäume mit Stahlkrampen
gegen die Stoßstangen geschützt
In der Pizzeria essen alle
die heute nicht griechisch
oder jugoslawisch essen
italienisch
angespannte Gesichter
wie im Straßenverkehr
o mia bella Everywhere
Das Leben ist nicht mehr
so echt wie im Film
Hans-Jürgen Heise

Die Scholastik, diese Verwissenschaftlichung der Theologie, war meiner Ansicht nach nicht die Krönung katholisch-christlichen Empfindens und Denkens, sondern ein erster entscheidender Schritt weg von den Grundlagen religiösen Urvertrauens, das sich am Ausgang der Antike bei den unteren Schichten der urbanen und auch der ländlichen Bevölkerung des Römischen Reiches gebildet hatte aus dem Gefuhl heraus, daß das irdische Leben keinen Sinn besitze und daß es deshalb nur folgerichtig sei, auf ein strahlendes Jenseits zu hoffen, das ein Ende mache mit aller Not und Erbärmlichkeit.
Hans-Jürgen Heise

Münsteraner Forum für Theologie und Kirche (MFThK)