Ergänzungen und Korrekturen bitte an
muenster(x)theologie-und-kirche.de

Zum Tod von Arthur C. Danto

♦ Der "Index theologicus" verzeichnet keinen deutschsprachigen Aufsatz zum Werk von Arthur C. Danto. Dennoch hat der Philosoph in der deutschsprachigen Theologie Spuren hinterlassen.
♦ Wie seine Aufsätze "Faith, Language and Religious Experience: A Dialogue" (1961) und "Beliefs as Sentential States of Persons" (1970) belegen, hat Danto sich auch mit religionsphilosophischen Fragen auseinandergesetzt.
♦ Eine Frucht dieser Auseinandersetzung ist sein Buch "Mystik und Moral. Östliches und westliches Denken". Eine These dieses Buches fasst der Freiburger Theologe Helmut Hoping so zusammen: "Wir können die fernöstliche Mystik der Selbstrelativierung zwar verstehen, aber nicht übernehmen, zumindest solange nicht, wie wir uns, vor allem in ethischen Kontexten, als frei handelnde Subjekte betrachten." (ThQ 2005) Der Bonner Fundamentaltheologe Hans Waldenfels SJ besprach das Buch für Heft 3 der "Theologischen Revue" von 2002.
♦ Der Tübinger Kirchenhistoriker Hans Reinhard Seeliger hat in seiner bei J. B. Metz angefertigten Münsteraner Dissertation die Geschichtsphilosophie Dantos rezipiert. Bemerkungen zu Danto finden sich auch in der Münsteraner Dissertation von Georg Essen.
♦ In der theologischen Nietzsche-Forschung fand Dantos Buch "Nietzsche als Philosoph" Aufmerksamkeit. Der Freiburger Theologe Magnus Striet nannte es eine "sehr lesenswerte, sich gegen jede hermeneutisierende Entschärfung Nietzsches wendende und deshalb kritisch bleibende Auseinandersetzung mit Nietzsche" (ThRv 1999).
♦ Die aus der Kunstphilosophie Dantos stammenden Schlagworte "Kunst nach dem Ende der Kunst" und "Verklärung des Gewöhnlichen" haben auch Eingang in die Theologie der Kunst und Ästhetik gefunden. Andreas Mertin schreibt hier: "Es ist durchaus plausibel, die 'Verklärung des Gewöhnlichen' (A. C. Danto), die in einem Stang der Kunst der Moderne stattfindet, metaphorisch als christlich zu interpretieren."

Münsteraner Forum für Theologie und Kirche (MFThK)