Armin's Poesie und Gedanken

Das Menschenmeer :

Die Freundschaften, Lieben und Beziehungen sind wie ein Strand am Menschenmeer.
Nun liegt man in seinem Leben an diesem Strand wie viele andere auch.
So ab und zu kommt mal eine Welle aus dem Menschenmeer an den Strand.
Bei Ebbe bleibt sie meisst weiter weg und bei Flut umspült sie uns ganz.
Aber sie bleibt nicht für immer, nur dort wo man lag,
dort bleibt eine kleine Pfützte um uns herum.
Aber bei Ebbe, wenn lange keine Welle kommt trocknet auch die aus.
Einige gehen dann in das Menschenmeer um sich in den Fluten zu baden
und meisst kommen sie erfrischt zurück, aber eine Welle mitnehmen
können sie nicht, die kann nur von selbst kommen.
Manche bauen gar Kanäle vom Meer zu ihrem Platz und in einigen stehen
sogar Pfützen, aber die Wellen interessiert das nicht.

So leben wir am Strand des Menschenmeeres, Freunde, Bekannte und Lieben
kommen und gehen, halten können wir sie nicht.
Nur wenn wir gemeinsam schwimmen bleiben wir eine Zeit zusammen,
aber kaum jemand kann ewig schwimmen, und einige gehen sogar unter.

© 30.Jun.99 AG

Back to Armin's romantic Cyberlove Page


Letzte Bearbeitung: 13.Aug.99
Verantwortlich & Copyright © : Armin Gräwe, Münster, Germany