Münster Marketing - Veranstaltungen und Termine: Schauraum 2015


Münster Marketing bei  Facebook YouTube


Informationen zum Ausdrucken

Veranstaltungen und Termine

"Schauraum" - Das Fest der Museen und Galerien in Münster vom 3. - 5. September 2015

„Schauraum“ – traditionell und doch jedes Mal neu! Von Donnerstag bis Samstag können Besucherinnen und Besucher Kunst, Kultur und inszenierte Stadträume erleben – einmal anders, in konzentrierter Form und vor allem mit vielen anderen gemeinsam. Denn alljährlich lockt der Schauraum Tausende in die Stadt und ihre Kult(ur)-stätten.

Blick auf den 'Roten Platz'

vergrößernDer 'Rote Platz'

Am Donnerstag (3.9.) startet das Schauraum-Programm mit der Eröffnung des Roten Platzes. Drei Tage und Nächte lang wird die große Open-Air-Lounge auf dem Platz des Westfälischen Friedens hinter dem Rathaus mit dem von der Sparda-Bank Münster gestifteten Design-Mobiliar von Ron Arad zum zentralen Treff- und Informationspunkt der Veranstaltung.

Ebenfalls am Eröffnungstag startet der Alte Fischmarkt sein „Schaulaufen“ und holt die grüne Wiese zurück in die Stadt.

Die Ausstellung „Laserlicht“ lockt in den Tunnel zwischen Hörsaalgebäude und Schlossplatz.


Erbdrostenhof

vergrößernErbdrostenhof

Am Freitag (4.9.) laden die Kaufleute der Salzstraße ihre Gäste auf den Platz vor dem barocken Gebäude des Erbdrostenhofes ein. Hier kann die mediterrane und stimmungsvolle Piazza bei italienischen Köstlichkeiten und Getränken genossen werden.

Parallel dazu richtet die Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel Münster e. V. den Fokus auf ihr Viertel und präsentiert in ihrem Kunstprojekt „hbf – häuser | bilder | fenster“ Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich vor Ort mit dem von Transfer und Transport geprägten Viertel auseinandersetzen.


Ausstellungshalle Hawerkamp

vergrößernAusstellungshalle Hawerkamp

Am Samstag (5.9.) erreicht der Schauraum mit der Nacht der Museen und Galerien einen weiteren Höhepunkt. Gut 40 Ausstellungsorte öffnen bei kostenlosem Eintritt ab 16 Uhr ihre Pforten. Einzige Ausnahme ist das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, das aber in dieser Zeit den regulären Eintritt von zehn auf drei Euro reduziert. Von 16 Uhr (offizieller Start) bis 24 Uhr finden die Kulturhungrigen in dieser Nacht zahlreiche Angebote: Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen, Konzerte, Führungen und Sonderprogramme laden jedes Jahr aufs Neue Tausende ein und das Schauraum-Gefühl bestimmt die Stadt.

Den Ausklang findet der Schauraum auf dem Roten Platz, wo zu später Stunde auch schon mal das Tanzbein geschwungen wird.


Maxi-Sand

vergrößernMaxi-Sand

Auch für Kinder ist beim Schauraum jede Menge los: Die Kinderbetreuung im Maxiturm am Prinzipalmarkt bietet Kindern von vier bis zehn Jahren Raum zum Spielen (Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 11 bis 18 Uhr). Im Maxi-Sand am Syndikatsplatz können kleine Schauraumbesucher nach Herzenslust buddeln.

Hier erhalten Sie weitere Informationen:

Im Info-Zelt auf dem Roten Platz (Platz des Westfälischen Friedens) gibt es Auskunft zum Schauraum-Programm. Hier ist auch der Treff- und Anmeldepunkt für die geführten Rundgänge und Bustouren in der Nacht der Museen und Galerien.
Öffnungszeiten: Do. 15 – 24 Uhr | Fr. 12 – 24 Uhr | Sa. 10 Uhr – So. 1 Uhr

Münster Information, Heinrich-Brüning-Straße 9, Tel. 02 51/4 92-27 10

Kulturamt der Stadt Münster, Tel. 02 51/4 92-41 21

Wichtiger Hinweis: Die Museen und Galerien haben am Samstag mindestens von 16 – 24 Uhr geöffnet. Als besonderer Service sind die Parkhäuser Aegidiimarkt, Stubengasse, Alter Steinweg, Theater, Engelenschanze und Bremer Platz Freitagnacht bis 0.30 Uhr und Samstagnacht bis 2.30 Uhr geöffnet.


Diese Seite speichern oder empfehlen bei...

FacebookTwitterdel.icio.usFolkdGoogleLinkarenadiggoneviewWebnews