Münster Marketing - Ausgehen und Einkaufen in Münster

» Erweiterte Suche

Was ist los in Münster?

» Erweiterte Suche


Münster Marketing bei  Facebook YouTube


Links zum Thema

Informationen zum Ausdrucken

Einkaufen und Ausgehen

Einkaufsspaß trifft Lebensart

Ob großer oder kleiner Geldbeutel, ob schicke Klassiker oder topmodische Accessoires, ob kulinarische Köstlichkeiten oder seltene Antiquitäten – in Münster finden Sie Dinge, die Sie anderswo vergeblich suchen. Und was das Einkaufserlebnis zu einem ganz besonders entspannten Vergnügen macht: die kurzen Wege in der City.
Die Geschäfte in der Innenstadt sind von Montag bis Samstag bis mindestens 19 Uhr für Sie geöffnet. Die großen Häuser und Filialisten öffnen ihre Türen bis 20 Uhr.

Verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt:
2015: 11. Januar, 3. Mai, 25. Oktober

Um den Handelsstandort Münster zu stärken, bedarf es des aktiven Engagements vieler Partner. In Münster arbeiten Kaufleute, Dienstleister, Eigentümer und Gastronomen in der Initiative Starke Innenstadt (ISI) Münster e.V. zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, innerstädtische Projekte zur Werterhaltung der Immobilien und zur Förderung des Handels umzusetzen.

Die Einkaufsquartiere:


Prinzipalmarkt

Prinzipalmarkt

vergrößernBildergalerie Prinzipalmarkt

Seit dem 15. Jahrhundert leben und arbeiten Münsters Kaufleute auf dem Prinzipalmarkt. In der unverwechselbaren Stadtkulisse zwischen Stadthausturm, Rathaus und Lambertikirche eröffnen die Patrizierhäuser mit ihren mittelalterlichen Bogengängen eine Einkaufswelt mit außergewöhnlichem Charme. Hier reihen sich elegante Designershops, exklusive Juweliere, anspruchsvolle Antiquitätenläden, inhabergeführte Fachgeschäfte und individuell gestaltete Boutiquen aneinander.

zum Seitenanfang


Salzstraße

Salzstraße

vergrößernBildergalerie Salzstraße

Münsters älteste Handelsstraße reicht von der Lambertikirche über den Erbdrostenhof bis hin zum Stadtmuseum. Sie ist ein bunter Mix aus Mode- und Schuhgeschäften, Filialisten, Schmuck und Lederwaren sowie Wohnkulturangeboten und kleinen Cafés. Daneben laden historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten zum Erkunden und Verweilen ein – allen voran die „Barockinsel“ mit Erbdrostenhof, Dominikaner- und Clemenskirche mit ihrem Barockgarten.

zum Seitenanfang


Ludgeriviertel

Ludgeristraße

vergrößernBildergalerie Ludgeristraße

Zwischen Ludgeri- und Königsstraße, Stadthausturm und Marienplatz liegt das Viertel mit der attraktiven Mischung aus zahlreichen großen Mode- und Kaufhäusern, münstertypischem Einzelhandel und einer Vielzahl an Restaurants, Kneipen und Cafés. Die Ludgeristraße ist nicht nur die am häufigsten frequentierte Einkaufsstraße Münsters, sie zählt auch zu den Top Ten der schönsten Shoppingmeilen Deutschlands!


Bildergalerie Münster Arkaden

vergrößernBildergalerie Münster Arkaden

Besondere Attraktion: Die modernen Münster Arkaden, eine Einkaufspassage auf drei Ebenen, die neben vielerlei Geschäften auch ein erlesenes gastronomisches Angebot beherbergen. Zugleich sind die Arkaden ein Bindeglied zwischen Ludgeriviertel, Rothenburg, Kunstmuseum Pablo Picasso und dem neuen Picassoplatz mit seinen kleinen, aber feinen Geschäften.

zum Seitenanfang


Stubengasse und Hansecarré

Stubengasse

vergrößernBildergalerie Stubengasse und Hansecarré

Erst 2010 eröffnet – und schon mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet! Mit ihrer außergewöhnlichen, modernen Architektur bildet die Stubengasse einen reizvollen Kontrast zum historischen Prinzipalmarkt. Gleich nebenan liegt das ebenfalls noch junge Hansecarré, das die einmalige Kombination aus Einzelhandel, Dienstleistungen, Gastronomie und Hotelangeboten perfekt ergänzt. So modern wie die Architektur ist auch das Angebot der beiden neuen Shoppingadressen. Trendige Filialisten für junge Mode, Bars und Cafés an großzügig gestalteten Plätzen sind ein neues Highlight in Münsters Innenstadt.

zum Seitenanfang


Rothenburg

Rothenburg

vergrößernBildergalerie Rothenburg

Ein wichtiges Bindeglied zwischen Prinzipalmarkt, Aegidiimarkt und Ludgeriviertel ist die Rothenburg. Die gemütliche Flaniermeile lockt mit ihrem bunten Mix aus hochwertigen Filialisten und lokalen Individualisten. Hier finden Besucher Bekleidungs- und Schmuckgeschäfte, Wohnideen und Geschenkartikel sowie verschiedene gastronomische Angebote für jeden Geschmack. Am nahegelegenen Domplatz kommen Kunst- und Kulturhungrige mit dem St. Paulus-Dom, der Domschatzkammer und dem Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte voll auf ihre Kosten.

zum Seitenanfang


Kiepenkerlviertel

Kiepenkerlviertel

vergrößernBildergalerie Kiepenkerlviertel

Das Kiepenkerlviertel ist ein ebenso außergewöhnliches wie attraktives Ziel in Münsters Altstadt. Hier vereinen sich Stadtgeschichte, Lifestyle und individuelle Konzepte zu einem besonderen Einkaufserlebnis. Wer durch die Gassen schlendert, entdeckt nicht nur viele inhabergeführte Geschäfte, sondern auch trendige Läden für das studentische Publikum. Dabei erstreckt sich das Angebot von Möbeln und Wohnaccessoires über Delikatessen bis zu exquisiter Bekleidung. Kulinarisch schlägt das Quartier einen Bogen von typisch westfälischer bis internationaler Küche. Für eine kleine Auszeit empfiehlt sich ein Spaziergang entlang des Aa-Ufers.

zum Seitenanfang


Kuhviertel

Kuhviertel

vergrößernBildergalerie Kuhviertel

Das Kuhviertel mit seinen verwinkelten Gassen zählt zu den traditionsreichsten Quartieren in Münsters Innenstadt. Hier, rund um die Überwasserkirche, ist Münster wohl noch am ursprünglichsten. Das Kuhviertel mit seinen urigen Kneipen und Münsters ältester Brauerei ist als Gastronomie- und Kneipenviertel bekannt, doch es bietet weitaus mehr als diverse Gaumenfreuden. Vor allem für Kunst- und Antiquitätenliebhaber hat das Kuhviertel viel zu bieten. Galerien, Kunsthandlungen, Antiquariate und das öffentliche Bücherregal geben dem Viertel ein besonderes Flair.

zum Seitenanfang


Alter Fischmarkt

Alter Fischmarkt

vergrößernBildergalerie Alter Fischmarkt

Die Ursprünge der Handelstradition, die den Alten Fischmarkt prägen, reichen weit ins Mittelalter zurück. Heute bietet die Shopping-Meile zwischen St. Lamberti und Bült ein vielfältiges Angebot. Das im September 2013 eingeweihte Quartier am Alten Fischmarkt mit hochwertiger Mode, einem Kinderkaufhaus und Gastronomie ist auch eine städtebaulich wertvolle Adresse. Weitere Geschäfte für elegante Mode, Outdoor-Bekleidung und historische Kneipen prägen das Bild des Alten Fischmarktes.

zum Seitenanfang


Hörsterstraße

Schaufenster mit Brautmoden

vergrößernBildergalerie Hörsterstraße

Eine abwechslungsreiche Mischung aus Handel und Gastronomie bietet auch das Quartier rund um die Hörsterstraße. Viele kleine Mode- und exklusive Möbelgeschäfte, Antiquariate und Kunsthandlungen bilden die Grundlage für einen ausgedehnten Einkaufsbummel. Daneben laden Cafés, Gaststätten und Restaurants dazu ein, es sich in einer Pause oder nach dem Shopping so richtig gut gehen zu lassen.

zum Seitenanfang


Bahnhofsviertel

Bahnhofsviertel

vergrößernBildergalerie Bahnhofsviertel

Das Quartier rund um den Hauptbahnhof ist Münsters urbanes Einkaufs- und Ausgehviertel. Seine vielfältigen Geschäfte, gastronomischen Angebote und Freizeitmöglichkeiten machen das Bahnhofsviertel zu einem attraktiven Ziel für Einheimische und Gäste. Durch das Konzept des Lichtkünstlers Christian Breil erstrahlt der Standort renommierter Hotels, zahlreicher Cafés und Clubs sowie des GOP-Varietés in einem vollkommen neuen Licht.

zum Seitenanfang


Hafenviertel

Kreativkai

vergrößernBildergalerie Hafenviertel

Nicht nur an lauen Sommerabenden empfiehlt sich ein Abstecher an den Kreativkai, Münsters Ausgehmeile am Stadthafen. In den alten Hafengebäuden und außergewöhnlichen Neubauten treffen Besucher beinahe rund um die Uhr auf eine aufregende Mischung aus Kunst und Kultur, Gastronomie und Szeneclubs – in stilvollem Ambiente und direkt am Wasser. Besucher von Kino, Theater oder Städtischer Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst finden in den Restaurants und Cafés den perfekten Abschluss für ihren Tag, andere wiederum starten vom Strand mit Palmen in eine aufregende Clubnacht.

zum Seitenanfang


Diese Seite speichern oder empfehlen bei...

FacebookTwitterdel.icio.usFolkdGoogleLinkarenadiggoneviewWebnews