Logo der Stadt Münster

Suche



Amt für Schule und Weiterbildung

Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Postanschrift:
48127 Münster

Tel. 02 51/4 92-40 01
Fax 02 51/4 92-77 23
bildung@stadt-muenster.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle
Klosterstraße 33
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-40 81
schulpsy@stadt-muenster.de


Informationen der Beratungsstelle

 

Stadtteilwerkstatt Nord
An den Speichern 14
48157 Münster

Tel. 02 51/4 92-58 01
Fax 02 51/4 92-79 88

stadtteilwerkstatt-nord
@stadt-muenster.de


www.muenster.de/stadt/
stadtteilwerkstatt

 

Volkshochschule Münster
Aegidiimarkt 3
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-43 21
Fax: 02 51/4 92-79 15
vhs@stadt-muenster.de
vhs.muenster.de


Sprechzeiten/Öffnungszeiten:
mo-fr: 8 - 12 Uhr
do auch 15 - 18 Uhr

Schulaufsicht

Schulamt für die Stadt Münster
Untere Schulaufsichtbehörde

Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-40 08, -40 09
Fax 02 51/4 92-79 56
schulaufsicht
@stadt-muenster.de

Schulen in Münster

Für den schnellen Überblick: Basisinformationen aller Schulen in Münster in einer

Herzlich Willkommen

im Amt für Schule und Weiterbildung

Sie möchten sich einen Überblick über Münsters Schullandschaft oder neue Projekte verschaffen, Sie wollen wissen, wo es interkulturelle Angebote oder individuelle Hilfen gibt, Sie wünschen eine Beratung für sich oder Ihr Kind, Sie suchen Informationen zur Weiterbildung – hier laufen die Fäden zusammen.

Wir haben für Sie Fachleute zu Fragen rund um Schule und Weiterbildung. Wir sind Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen, Schüler und alle, die sich mit neuem Wissen weiterentwickeln wollen.

Mit der zentralen Schuldatenbank sind Sie nur wenige Klicks von wichtigen Fakten über die Schulen in Münster entfernt. Hier finden Sie auch einen Link zum digitalen Stadtplan mit dem Standort der jeweiligen Schule. Über weitere Funktionen des Stadtplanes können Sie sich alle Schulen – oder nur die einer bestimmten Schulform – übersichtlich anzeigen lassen.


SCHUL-tip - Arbeitshilfe für das Elterngespräch münsterweit an alle Schulen verteilt

Das Amt für Schule und Weiterbildung unterstützt die Schulen bei der schulischen Integration von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen. Ein wichtiger Faktor für gelingende Integration ist das Einbeziehen der Eltern in den Schulalltag.
"Schul-tip" ist eine Verständigungshilfe für Gespräche mit Eltern von Schülerinnen und Schülern mit Migrationsvorgeschichte. Rund 500 anschauliche Zeichnungen ermöglichen einen niedrigschwelligen Gesprächszugang zu Eltern anderer Sprachen. Inhaltlich behandelt die Arbeitshilfe auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Arabisch Themen wie Einschulung, Krankheit und Entschuldigung, Elternabend und Elternsprechtag, Schulübergang, Schulregeln, Verhalten des Schülers etc.


Informationen und Termine zum Wechsel auf eine weiterführende Schule

Realschule, Hauptschule, Sekundarschule, Gymnasium oder Gesamtschule? Ihr Kind wechselt im nächsten Sommer von der Grundschule auf eine weiterführende Schule? 
Nachstehend finden Sie Anmeldetermine und weitere Infos zum Übergang in weiterführende Schulen.


Interkultureller Kalender 2015

Auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wird ein interkultureller Kalender veröffentlicht. Dieser Kalender zeigt auf einen Blick die bedeutendsten Feiertage der fünf größten Religionen der Welt. Er enthält christliche, jüdische, islamische, hinduistische und buddhistische Feiertage.
Zum Interkulturellen Kalender


Dokumentation "MitSprache-Sprachunterricht und Spracherfahrung in den Ferien"

Das Amt für Schule und Weiterbildung blickt auf ein erfolgreiches Projektjahr der MitSprache-Ferienkurse für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche zurück. Zum Jahresende legt das Amt nun eine Dokumentation mit den gesammelten Erfahrungen und Eindrücken aus insgesamt elf durchgeführten Kursen vor. Die Dokumentation unterstreicht und veranschaulicht den Projektinhalt, der intensives Sprachtraining mit erlebnispädagogischem Lernen an außerschulischen Orten verbindet. Die MitSprache-Ferienkurse bilden somit einen wichtigen Baustein einer gelebten städtischen Willkommenskultur.
Mehr zu diesem Projekt


MitSprache-Herbstferienkurs: Oberbürgermeister Markus Lewe als Brieffreund

Das Amt für Schule und Weiterbildung hat auch in den Herbstferien drei MitSprache-Ferienkurse angeboten. Die Ferienkurse vermittelten in einer offenen und spielerischen Atmosphäre Grundlagen der deutschen Sprache an neu zugewanderte Kinder und Jugendliche. Neben spannenden Besuchen des Zoos, des Wochenmarkts und der Stadtbücherei lag im Herbstferienkurs ein Themenschwerpunkt auf dem Verfassen von Briefen. Die Kinder und Jugendlichen schrieben u.a. gemeinsam einen Brief an Herrn Oberbürgermeister Markus Lewe. Zur großen Freude aller erhielt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein persönliches Antwortschreiben.
Antwortschreiben von Herrn Oberbürgermeister Markus Lewe
(PDF, 165 kB)


In die Zukunft einchecken

Alle Schülerinnen und Schüler, die ab dem kommenden Schuljahr ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die Sekundarstufe II an einem Gymnasium in Münster besuchen wollen, konnten sich mit "Schüler Online" vom 30. Januar bis 19. Februar 2015 über das Internet anmelden (1. Anmeldephase).


Anmeldezahlen der Grundschulen für das Schuljahr 2015/2016

Vom 3. bis 7. November 2014 mussten alle Kinder zur Schule angemeldet werden, die im Schuljahr 2015/2016 schulpflichtig werden. Die genauen Anmeldezahlen der 45 städtischen Grundschulen können Sie in der Tabelle nachlesen.
Zu den Anmeldezahlen
(PDF, 53 kB)


Schulstatistik 2014/2015

Das Amt für Schule und Weiterbildung hat wieder die Schülerzahlen aller Schulen in Münster in der Amtlichen Schulstatistik 2014/2015 zusammengefasst.
Danach besuchen insgesamt 52.283 Schülerinnen und Schüler die Schulen in Münster.
Mehr zur jährlichen Schulstatistik

Schulstatistik 2014/2015
(PDF, 732 kB)


Termine zum Schulwechsel auf eine weiterführende Schule

Hauptschule, Realschule, Sekundarschule, Gymnasium oder Gesamtschule? Ihr Kind wechselt im nächsten Sommer von der Grundschule auf eine weiterführende Schule? Vom 23. bis 27. Februar 2015 können Sie Ihr Kind an einer städtischen Schule anmelden. Verschiedene Schulen in Münster nehmen die Anmeldungen auch schon früher entgegen.
Zu den Anmeldeterminen
(PDF, 53 kB)


Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2014/2015

Die Schulkonferenzen haben entschieden, an welchen Terminen im laufenden Schuljahr die beweglichen Ferientage genommen werden. Das Amt für Schule und Weiterbildung hat alle Termine in einer Übersicht als PDF-Dokument zusammengestellt.
Zur Übersicht der beweglichen Ferientage
(PDF, 67 kB)


Spende für die Lernwerkstatt

7.500 Euro für das Lernwerkstattangebot der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster!
Anlässlich seines 75-jährigen Firmenjubiläums unterstützt die Apothekergenossenschaft NOWEDA Bildungseinrichtungen in Deutschland. Mit dabei ist das Lernwerkstattangebot der Schulpsychologischen Beratungsstelle. Oliver Wackernagel (Niederlassungsleiter NOWEDA-Münster) überreichte den symbolischen Spendenscheck an Oberbürgermeister Markus Lewe. Dieser würdigte das Lernwerkstattangebot als ein herausragendes Projekt, das über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sei. Eingesetzt wird die Spende bei Schülern mit gravierenden Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens in der Ludgerusschule Hiltrup, der Mariengrundschule Hiltrup und der Primusschule.


Kulturstrolche bei Philosophie-Kongress

"Was ist Glück? Und was ist überhaupt philosophieren?" - Diese Fragen diskutierten die Kulturstrolche der Klassen 4a und 4b der Gottfried-von-Cappenberg-Schule und der Klasse 4b der Theresienschule während des XXIII. Deutschen Kongresses für Philosophie mit Dr. Christa Runtenberg und Dirk Sikorski vom Philosophischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Zur Pressemeldung


Sprache ist der Schlüssel zur Bildung - MitSprache Kurse in den Herbstferien

37 neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler nutzen die Herbstferien, um ihre Sprachkenntnisse auszubauen. Zum dritten Mal in diesem Jahr lernen Kinder und Jugendliche in den MitSprache-Kursen spielerisch, sich in Alltagssituationen zu verständigen. Sie bauen neue Kontakte auf und trauen sich, frei zu sprechen.
Eine Woche lang lernen sie ohne Zeitdruck in Gruppen von 10 bis 15 Gleichaltrigen neue Vokabeln, die deutsche Aussprache und Grammatik und ihre neue Heimatstadt Münster kennen. 
Die große Nachfrage erforderte es, auch in den Herbstferien erneut ein drittes Kursangebot einzurichten.
Mehr zu diesem Projekt


Sprach- und Kulturmittlerinnen für Schulen

Eine gute Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule ist für den schulischen Erfolg von Kindern und Jugendlichen wichtig. Frauen verfügen über vielfältige Kompetenzen, Frauen mit Migrationsvorgeschichte oder der Kenntnis mehrerer Kulturen erst recht. Und gerade diese Frauen sind sehr gefragt. Das Haus der Familie Münster und das Amt für Schule und Weiterbildung haben jetzt ein Pilotprojekt gestartet, für das genau diese vielfältigen Kompetenzen gefordert sind.
Zur Pressemeldung


Veranstaltungen für Eltern im Schuljahr 2014/2015

"Erfolgreich starten - den Übergang von der Kita in die Grundschule gestalten", "ADS & ADHS - Diagnose und Fördermöglichkeiten", "Lernförderung im Rahmen des Bildung- und Teilhabepaketes" oder "Lern- und Motivationsschwierigkeiten in der Pubertät" sind aktuelle Themen im Veranstaltungsprogramm der Schulpsychologischen Beratungsstelle für das Schuljahr 2014/2015. Die Vorträge von Schulpsychologen zu Fragen rund um Schule und Entwicklung bieten die Möglichkeit zur Information und zum Austausch. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und finden in den Räumen der Schulpsychologischen Beratungsstelle an der Klosterstraße 33 statt.
Mehr zur Schulpsychologischen Beratungsstelle

Elternveranstaltungen der Schulpsychologischen Beratungsstelle
(PDF, 30 kB)


Münster ist bei der NRW-Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" mit im Boot

Interessen und Talente auf dem Weg in die Ausbildung frühzeitig erkennen, den Übergang von der Schule in den Beruf oder in das Studium ohne frustrierende Umwege nahtlos gestalten - das gehört zu den Zielen des Förderprogramms "Kein Abschluss ohne Anschluss". Münster ist bei dieser  Landesinitiative für Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen mit im Boot. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnete Oberbürgermeister Markus Lewe beim Netzwerktreffen "Schule – Wirtschaft".
Zur Pressemeldung


Ferien-Schwimm-Kurs für Jugendliche ohne Schwimmerfahrung

Zum zweiten Mal boten Stadtsportbund und das Amt für Schule und Weiterbildung Jugendlichen ohne Schwimmerfahrung die Möglichkeit, in den Sommerferien schwimmen zu lernen. Durch die BuT- Schulsozialarbeit konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezielt vor Ort in den Schulen angesprochen werden. Die Anmeldezahlen stiegen in diesem Jahr um die Hälfte.
Siebzehn Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis achtzehn Jahren nutzten dieses Angebot. Gemeinsam mit Gleichaltrigen gewöhnten sie sich schnell an das kühle Nass im Ostbad und konnten sich nach vierzehn Tagen selbstständig über Wasser halten. Viele erlangten zum Ende ihr erstes Schwimmabzeichen und die Zahl der Nichtschwimmer wurde ein wenig kleiner.


Deutsch lernen für den Schuleinstieg

Während die meisten Kinder in den letzten Ferientagen kaum Gedanken an den Unterricht verschwenden, bereiten sich 25 Mädchen und Jungen aus Syrien, Rumänien, Bulgarien, aus Polen und Aserbaidschan intensiv auf den Schulbeginn vor und lernen täglich mehrere Stunden lang die deutsche Sprache.
Zur Pressemeldung


VHS-Jahresprogramm 2014/2015

Das Jahresprogramm 2014/15 der Volkshochschule Münster ist erschienen. Das Jahresthema "Luxus - Gier - Gerechtigkeit" greift hochaktuelle Themen auf. Hochkarätige Referentinnen und Referenten beschäftigen sich mit brisanten Fragen nach dem wahren Luxus, der Gier nach mehr und der Gerechtigkeit.
Zur VHS-Homepage


PRIMUS-Schule mit Partnern in die Sekundarstufe II

Nach den Sommerferien startet die PRIMUS-Schule mit einerm ersten und einem fünften Jahrgang. Alle Kinder werden an dieser neuen Modellschule ihrer Entwicklung entsprechend bis zur zehnten Klasse gemeinsam unterrichtet. Am 01.07.2014 wurden Kooperationsvereinbarungen für die Schülerinnen und Schüler unterzeichnet, die später einmal das Abitur oder eine berufliche Ausbildung anstreben.
Mehr über die PRIMUS-Schule

Zur Pressemeldung


Migration und Sprache

Unter der Überschrift "Migration und Sprache" haben die Ämter für Schule und Weiterbildung und für Kinder, Jugendliche und Familien ein Fortbildungsprogramm für die Erzieherinnen und Erziehern und Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen in den Schulen aufgelegt. Die ersten Fortbildungsangebote beginnen Mitte Mai. Rückfragen richten Sie bitte an Katharina Grosse, Tel. 02 51/4 92-40 63.


Kulturbeutel – Der Kulturstrolche-Newsletter

Der Kulturstrolche-Newsletter "Kulturbeutel" informiert Projektbeteiligte und Projektinteressierte regelmäßig über das Kulturstrolche-Projekt. Er ist gefüllt mit Projektinformationen, spannenden Erlebnisberichten der Kulturstrolche-Klassen und aktuellen Kulturstrolche-Angeboten.
Mehr zu den Kulturstrolchen und wie Sie den virtuellen "Kulturbeutel" erhalten, erfahren Sie auf der Homepage der Kulturstrolche.
www.muenster.de/stadt/kulturstrolche


MitSprache - Sprachunterricht und Spracherfahrung in den Ferien

Das Amt für Schule und Weiterbildung bietet auch in diesem Jahr das Projekt "MitSprache - Sprachunterricht und Spracherfahrung in den Ferien" an. Schülerinnen und Schülern der Altersstufen 10 bis 12 und 13 bis 15, die seit maximal einem Jahr in Deutschland leben, bauen ihre Sprachkenntnisse in kleinen Gruppen und ohne Zeit- und Termindruck aus.
Mehr zu diesem Projekt

Zur Pressemeldung


Zunehmend mehr inklusive Schulangebote in Münster

Zum Schuljahr 2014/2015 wird sich die Zahl der weiterführenden allgemeinen Schulen, die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfen unterrichten, weiter erhöhen. Insgesamt 12 Schulen aller Schulformen haben in ihren 5. Klassen dann Schülerinnen und Schüler, die sonderpädagogisch unterstützt und gefördert werden. Angebote in nahezu jedem Stadtbezirk ermöglichen dabei eine wohnortnahe Beschulung.


Münsters Schulen machen sich fit für den Umgang mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken

Sie wissen um die Tücken des Internets und surfen kritisch und sicher durch die digitale Welt. Sie haben gelernt, wie persönliche Daten und Daten anderer geschützt werden und sich in Twitter und Facebook vertieft. 33 Schülerinnen und Schüler aus Münsters Schulen haben sich zu Medienscouts mit Zertifikat ausbilden lassen. Mit ihrem Wissen stehen sie anderen im Schulalltag beratend zur Seite.


Flyer zum Bildungspaket auch mehrsprachig

Der Flyer zum Bildungs- und Teilhabepaket liegt neu in den Sprachen Polnisch und Tamilisch vor. Er ermöglicht einen schnellen Überblick über das Bildungs- und Teilhabepaket und erleichtert den Kontakt zu den Fachkräften der Schulsozialarbeit im Bildung- und Teilhabepaket in Münster. Diese beraten zu den Leistungen aus dem Paket und helfen bei der Antragstellung. Dieser Flyer wurde entwickelt, um in Münster einheitlich über das Bildungs- und Teilhabepaket zu informieren.
Der Flyer ist in den Schulen, im Jobcenter und im Sozialamt erhältlich. Weitere Sprachen sind Arabisch, Englisch, Französisch, Kroatisch, Russisch, Türkisch und Deutsch.
Weitere Informationen zum Bildungspaket


Neues Info-Faltblatt der Bildungsberatung

Das Team der Bildungsberatung unterstützt Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern bei allen Fragen rund um Schule und Bildung. In dem neuen Faltblatt "Lernen in Münster" wird mehrsprachig (Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch, Russisch, Arabisch) auf das Angebot der städtischen Bildungsberatung aufmerksam gemacht.
Das Faltblatt und eine Postkarte, die sich speziell an Jugendliche richtet, erhalten Sie kostenlos in allen Schulen in Münster und in der Münster-Info im Stadthaus 1.
Mehr zur Bildungsberatung

Zur Pressemeldung


Netzwerk Begabungsförderung Münster

Inzwischen dürfte es sich ja herumgesprochen haben, dass sich in Münster verschiedene Institutionen, die sich in der Begabtenförderung engagieren, zum "Netzwerk Begabungsförderung Münster" zusammengeschlossen und dieses im August 2012 eröffnet haben.
Mehr zum Netzwerk Begabungsförderung Münster


2. Bericht zur Schulentwicklungsplanung

Neue gesetzliche Regelungen des Landes in der Schulpolitik, neue Schulen in Münsters Umland und eine veränderte Schullandschaft in Münster. Viel hat sich getan in dem einen Jahr seit dem Beschluss des Rates zum Rahmenkonzept und dem 1. Bericht zur Schulentwicklungsplanung. Eine neue Sekundarschule in Münster-Roxel und die erste städtische Gesamtschule in Münster-Mitte sind dafür die besten Beispiele. Der 2. Bildungsbericht fasst neue Rahmenbedingungen und Entwicklungen überschaubar und informativ zusammen und weist auf Entwicklungen und Herausforderungen hin, die die weitere Schulentwicklungsplanung maßgeblich beeinflussen werden.
Mehr über die Schulentwicklungsplanung

Zum 2. Bericht zur Schulentwicklungsplanung
(PDF, 156 kB)


Rahmenkonzept für Münsters Schulentwicklung

Turbo-Abitur, Boom auf Angebote im offenen Ganztag, dramatische Schülerrückgänge an Hauptschulen, Reformen mit alternativen Schulmodellen, die ein längeres gemeinsames Lernen zum Ziel haben - die Schullandschaft ist an vielen Stellen in Bewegung. Die Stadt Münster stellt sich diesen Herausforderungen und hat ein Rahmenkonzept zum Schulentwicklungsplan vorgelegt.
Die Stadt setzt in der Schulentwicklung auf ein schrittweises Vorgehen, breiten Konsens und große öffentliche Beteiligung. Im Internet-Forum können Fragen von Schule, Bildung und Lernmodellen diskutiert werden.
Weitere Informationen


© Stadt Münster :: Impressum :: Seitenanfang