Stadt Münster: Homepage des Presse- und Informationsamts

 

Seiteninhalt

Pressemitteilungen


25.01.2016

Abwassergebühren 2016 konstant

Faulgas, Biogas und Deponiegas produzieren eigenen Strom für Anlagen in Coerde / Finanzprofis der Stadt helfen bei Abgabenbescheiden

Münster (SMS) In diesen Tagen erhalten die Münsteranerinnen und Münsteraner die Bescheide über die Abwassergebühren. Die gute Nachricht lautet: Im neuen Jahr werden die Abwassergebühren in Münster nicht steigen.

Das ist vor allem dem neuen Blockheizkraftwerk (BHKW) der Zentraldeponie in Coerde zu verdanken, das 2015 fertiggestellt wurde. Es nutzt die erzeugten Gase aus der Hauptkläranlage, der Bioabfallvergärungsanlage und der Deponie zur Energiegewinnung. Der aus Faulgas, Biogas und Deponiegas produzierte Strom deckt den Gesamtstrombedarf der Hauptkläranlage, der Sickerwasserbehandlungsanlage der Deponie und der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlage. Die erzeugte Abwärme wird für die Wärmeversorgung der Bioabfallvergärungsanlage und der Hauptkläranlage genutzt.

Berechnungsgrundlage für Abwassergebühren sind die Abwassergebührensatzung und das Kommunalabgabengesetz NRW. Wie viel gezahlt werden muss hängt zum einen davon ab, wie viel Frischwasser (in Kubikmetern) verbraucht wird. Zum anderen kommt es auf die bebaute und versiegelte Fläche (in Quadratmetern) eines Grundstücks an, von der Niederschlagswasser in das Kanalnetz gelangen kann. Diese Werte werden dann mit dem jährlich ermittelten Gebührensatz multipliziert.

Die Gebühren werden für die Inanspruchnahme der Kanalisation und der Kläranlage erhoben und an die Stadt Münster gezahlt. Sie ist dafür zuständig, die Abwasserkanäle zu bauen, instand zu setzen und zu warten sowie die Kläranlagen zu betreiben, damit das Abwasser gesäubert und ins Gewässer zurückgeführt werden kann.

Fragen zu Grundbesitzabgaben- oder Gebührenbescheiden beantworten die Fachleute des städtischen Amtes für Finanzen und Beteiligungen. Sie sind auf den Bescheiden als Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen genannt oder online zu finden (zugeordnet nach Kassenzeichen und Ortsteilen) unter: www.stadt-muenster.de/finanzen/steuern-und-gebuehren.html, Stichwort Grundsteuer.

Adresse, Anfahrt, Kontakt

Presse- und Informationsamt

Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Tel. 02 51/4 92-13 01
Fax 02 51/4 92-77 12