[Direkt zum Text] [Direkt zu Hauptnavigation] [Direkt zur Unternavigation]
Zur Startseite der Stadt Münster
Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt!

Für Münster werben

Der Titelgewinn und seine Folgen

Medien-Echo

Der Gewinn des LivCom-Awards beschert Münster national wie international eine große Medien-Resonanz. Kurzfristig beherrscht der eigentliche Titelgewinn die Schlagzeilen. In der mittel- bis langfristigen Themenplanung widmen sich Zeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten der Frage "Was macht diese Stadt so lebenwert?". Immer wieder stoßen Journalisten bei ihren Internet-Recherchen auf das lebens- und liebenswerte Münster, wenn es um eine Berichterstattung zu Standortvorteilen und zukunftsfähiger Stadtgestaltung geht.

Während bisher die nationalen Titel Münsters (fahrradfreundlichste Stadt, kinderfreundlichste Stadt, Klimahauptstadt und andere) häufig als Synonym oder Beiname genutzt wurden, wird inzwischen die internationale Auszeichnung "lebenswerteste Stadt" mindestens in einem Atemzug genannt.

Schlagzeilen

Mit dem LivCom-Award in den Schlagzeilen

Ende Oktober 2004 gewinnt Münster den LivCom-Award in Gold. Im Dezember 2004 erscheint der städtische Pressespiegel, der eine Auswahl von Beiträgen präsentiert aus

  • Lokalzeitungen,
  • Regionalzeitungen,
  • Überregionalen Zeitungen,
  • Zeitschriften,
  • Hörfunk,
  • Fernsehen und dem
  • Internet.

Die Palette reicht von Agenturmeldungen über einem Aufmacher in Deutschlands größtem Boulevardblatt bis zu einem Beitrag im bundesweiten nationalen Fernsehen in der Haupt-Nachrichtensendung.
Auch international ist Münsters Oberbürgermeister gefragter Interview-Partner, ob für das kanadische Fernsehen, einen landesweiten US-Radionsender oder für eine Sonderseite der Atlantic-Times.


Anhaltendes Medieninteresse

Medieninteresse hält an

Mit rund 20 Pressemeldungen hat die Stadt Münster in dem Jahr seit Gewinn des LivCom-Awards über die Besonderheiten rund um den Titelgewinn und seine Folgen berichtet.

Doch auch die Medien greifen das Thema von sich aus immer wieder auf - vor allem in Darstellungsformen, die eine längere Vorlaufsfrist brauchen.

So gibt es großformatige Stadtporträts in Samstagsausgaben und Reisejournalen in großen überregionalen und regionalen Tageszeitungen. Illustrierten entdecken das Thema ebenso, ob Reisemagazin oder Frauenjournal, wie ein Wirtschaftsmagazin im Zweiten Deutschen Fernsehen. Internationale Filmteams, beispielsweise aus Korea und Finnland, berichten aus der lebenswertesten Stadt. Und auch Deutschlands Auslandssender, die Deutsche Welle, widmet Münster einen eigenen Beitrag.

Außerdem stellt das städtische Presseamt weit über 20 Fernsehsendern im nordamerikanischen Raum auf ihren Wunsch hin den Film, mit dem Münster sich für den LivCom-Award beworben hatte, kostenlos zur Verfügung.



© Stadt Münster, 2006