[Direkt zum Text] [Direkt zu Hauptnavigation] [Direkt zur Unternavigation]
Zur Startseite der Stadt Münster
Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt!

LivCom - Was ist das?

Der LivCom-Award wird vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Internationalen Vereinigung der Gartenbauamtsleiter (IFPRA) ausgeschrieben. Städte in aller Welt sind aufgefordert mitzumachen, vom kleinen Dorf bis zur Millionen-Metropole. Ziel ist es, den Austausch zu fördern und gute Ideen für ähnliche Probleme publik zu machen.

Bewertet werden Kategorien wie Umwelt und Landschaft, Bürgerbeteiligung, Bewahrung des historischen Erbes und eine nachhaltige Zukunftsplanung. Um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten, werden die Städte nach Größen in verschiedene Klassen aufgeteilt.


Mit diesem Glas-Pokal und einer Urkunde wurde Münster 2004 als "lebenswerteste Stadt" ausgezeichnet in der Klasse der Städte mit 200 000 bis 750 000 Einwohnern.
(Foto: Presseamt Stadt Münster, Joachim Busch)

Der Wettbewerb findet jährlich statt und wird vom LivCom-Team in Großbritannien organisiert. Er wird in zwei Runden ausgetragen, in denen die teilnehmenden Städte sich mit einer Broschüre, einem Film und einem Vortrag präsentieren. Anschließend stellt die Jury, bestehend aus internationalen Fachleuten, Fragen.

So interessierte an Münster beispielweise die Form der Bürgerbeteiligung im Integrierten Stadtentwicklungs- und Stadtmarketingprozess, das Umweltprogramm Ökoprofit für Unternehmen und die Integration von ausländischen Studierenden und Zuwanderern in die Stadt.

2004 hatten sich über 450 Städte aus aller Welt beworben. Münster ist die erste deutsche Großstadt überhaupt, die mit dem Gold-Award auf den ersten Platz kam.


© Stadt Münster, 2006