[Direkt zum Text] [Direkt zu Hauptnavigation] [Direkt zur Unternavigation]
Zur Startseite der Stadt Münster
Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt!

Warum Münster?

Umweltbewusst leben

Gewerbepark Loddenheide


Ein Beispiel für modernen Gewerbebau auf der Loddenheide: Ein Heiztechnik- und Sanitärbetrieb setzt auf Photovoltaik, thermische Solarenergie, Regenwassernutzung und Dachbegrünung.
(Foto: Amt für Grünflächen und Umweltschutz, Stadt Münster)

Im Gewerbepark Loddenheide hat die Stadt Münster ihre Vorstellungen über ressourcenschonende Gewerbeflächenentwicklung und zukunftsfähige Arbeitsstätten verwirklicht und damit für weitere Planungen Maßstäbe gesetzt. Auf einer 88 ha großen ehemaligen Kasernenfläche entsteht zurzeit ein innovatives Gewerbegebiet. Das Konzept vereint die Belange der Wirtschafts- und Arbeitsförderung mit den Zielen des Natur- und Landschaftsschutzes, der Ressourcenschonung und der ökologischen Bauweise. Im Zentrum liegt der 12,5 ha große "Friedenspark". Durch die großzügigen Grün- und Parkanlagen, Teiche, Rad- und Fußwege sowie Bänke wird der Gewerbepark für Unternehmen und Erholungssuchende attraktiv.

Auch bei der Aufbereitung des Geländes hat die Stadt Vorbildliches geleistet. Altlasten aus jahrzehntelanger militärischer Nutzung, die das Grundwasser gefährdeten, wurden mit großem Aufwand beseitigt, um das Gelände überhaupt wieder nutzen zu können. Abbruchmaterialien wurden aufbereitet und beim Straßen- und Gebäudebau direkt wieder eingesetzt. Das innovative Regenwasserkonzept – das Wasser wird über ein dezentrales Regenwassermuldensystem in einem zentralen See inmitten der Grünanlagen gereinigt, gespeichert und gedrosselt in das Gewässersystem eingeleitet – ist ein weiterer Pluspunkt des Gewerbeparks.

Besonderen Raum bietet die Fläche für das Projekt "Arbeitsstätten der Zukunft". Hier siedeln sich Unternehmen an, die sich in ihren Produktions- und Vertriebsstrukturen oder in der Architektur ihres Firmengebäudes an zukunftsweisenden und nachhaltigen Verfahren orientieren. Die Unternehmen werden mit einer ökologischen Gewerbeberatung aktiv durch die Stadt unterstützt.


© Stadt Münster, 2006