[Direkt zum Text] [Direkt zu Hauptnavigation] [Direkt zur Unternavigation]
Zur Startseite der Stadt Münster
Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt!

Warum Münster?

Historisches Erbe gestalten

Stadterneuerung: 1980er-Jahre


Das Wohnumfeld in dem Gründerzeitviertel an der Schillerstraße wurde systematisch aufgewertet. Der Verkehr wurde beruhigt, neue Bäume gepflanzt und der Bremer Platz komplett neu gestaltet.
(Foto: Amt für Grünflächen und Umweltschutz, Stadt Münster)

Neue Qualitäten schaffen ist in diesen Jahren erklärtes Ziel von Stadtentwicklung und Stadterneuerung. Auch innerhalb der Stadtteile ist das gewachsene Geflecht von Baustrukturen und Freiräumen erhalten und weiterentwickelt worden. Die Stadt hat hier, beginnend in den 1980er-Jahren, die großen aus der Gründerzeit stammenden Wohngebiete um die Altstadt herum erneuert und ihre städtebauliche Qualität verbessert. Neben der Erhaltung und Modernisierung der Bausubstanz und der Denkmalpflege stand die "Wohnumfeldverbesserung" im Vordergrund der Maßnahmen.

Die Anlage von Kinderspielplätzen und Stadtteilparks, die Begrünung von Straßenräumen mit mehr als 1.000 Bäumen, aber auch Verkehrsberuhigungsmaßnahmen wie die Einrichtung von flächendeckenden Tempo 30-Zonen sind beispielhaft zu nennen. Zum Erfolg gehört auch das Engagement der privaten Grundstückseigentümer. So wurden Hinterhöfe begrünt, Flächen entsiegelt und gärtnerisch neu gestaltet. Hierbei stand und steht die Stadt mit Informationen und Beratung wie auch mit erheblichen öffentlichen Fördermitteln verlässlich zur Seite.


© Stadt Münster, 2006