[Direkt zum Text] [Direkt zu Hauptnavigation] [Direkt zur Unternavigation]
Zur Startseite der Stadt Münster
Münster ist die lebenswerteste Stadt der Welt!

Warum Münster?

Historisches Erbe gestalten

Nach dem 2. Weltkrieg


Am Ende des Zweiten Weltkriegs lag Münsters Altstdt - hier der Blick auf den Prinzipalmarkt - in Schutt und Asche. Beim Wiederaufbau orientierte man sich am historischen Vorbild.
(Foto: Aschendorff-Verlag)

Am Ende des 2. Weltkrieges (1945) sank die mehr als tausend Jahre alte Stadt in Schutt und Asche. Mit einer bewundernswerten Gemeinschaftsleistung schaffte die Stadt den Wiederaufbau nach historischem Vorbild. Sie orientierte sich dabei – im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Städten – an dem mittelalterlichen Stadtgrundriss. Damit war auch eine bewusste Entscheidung gegen eine autogerechte Stadt gefallen. Das Bild der Altstadt knüpft mit seinen Kirchtürmen, dem Prinzipalmarkt, dem Rathaus und den Bürgerhäusern an das der Vorkriegszeit an. Die wieder aufgebauten Gebäude orientieren sich in Baustil und Größe an ihren Vorgängern – ohne sie zu imitieren. Auch Freiräume wie die Promenade, der Seitenweg entlang der Aa, an deren Ufern Münster einst gegründet wurde, der Domplatz und der Hindenburgplatz direkt vor dem historischen Schloss blieben erhalten.


© Stadt Münster, 2006