Signet: 'Deutschland - Land der Ideen. Ausgewählter Ort 2007'


Signet: 'Kinder zum Olymp!'

Preisträger im Wettbewerb 'Kooperation. Konkret. 2010' des Landes NRW

Anfang des Inhaltsbereiches:

Kultur ist wild und elegant

Beziehungen zwischen Kindern und Kultur initiieren – das will das Modellprojekt des Schul- und Kulturdezernats der Stadt Münster.
2005 wurde die Idee vom Schul- und Kulturdezernat in Münster entwickelt und seit April 2006 entdecken Grundschulkinder aus Münster die Kultur in ihrer Stadt. Sie besuchen Theater, Stadtmuseum oder Musikschule, befragen Schauspieler, Künstlerinnen oder Archivare. Manchmal haben sie ein Mikrofon dabei, immer offene Augen und Ohren.
„Herumstrolchend“ lernen die Kinder während der Grundschulzeit alle Kultursparten kennen, unabhängig von den Interessen oder dem Geldbeutel der Eltern.

Ein Kulturstrolch zu sein, so viel ist klar, bringt Kinder in Bewegung – unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem kulturellen (Vor-)Wissen. Um zu überprüfen, ob diese Idee trägt, wurden die Kulturstrolche in der Pilotphase von der Westfälischen Wilhelms-Universität wissenschaftlich begleitet. Die Auswertung der Evaluation bescheinigte dem Projekt besten Erfolg.
Mittlerweile gibt es Kulturstrolche im ganzen Land. Nach der dreijährigen Pilotphase übernahmen 2008 das Kultursekretariat NRW Gütersloh und 2011 das NRW KULTURsekretariat Wuppertal die Projektidee und tragen sie in ihre Mitgliedsstädte, inzwischen 41 –  Tendenz steigend!

Kulturstrolche beim Philosophie-Kongress

Blick in den Hörsaal"Was ist Glück? Und was ist überhaupt philosophieren?" - Diese Fragen diskutierten die Kulturstrolche der Klassen 4a und 4b der Gottfried-von-Cappenberg-Schule und der Klasse 4b der Theresienschule während des 23. Deutschen Kongresses für Philosophie mit Dr. Christa Runtenberg und Dirk Sikorski vom Philosophischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Eindrücke vom Kongress-Besuch
Zur Pressemeldung

Kulturbeutel – Der Kulturstrolche-Newsletter

Gemaltes Bild vom Kulturbeutel (Logo)Der Kulturstrolche-Newsletter "Kulturbeutel" informiert Projektbeteiligte und Projektinteressierte regelmäßig über das Kulturstrolche-Projekt. Er ist gefüllt mit Projektinformationen, spannenden Erlebnisberichten der Kulturstrolche-Klassen und aktuellen Kulturstrolche-Angeboten.
Wenn Sie den virtuellen "Kulturbeutel" erhalten möchten, wenden Sie sich an Melanie Reisch vom Amt für Schule und Weiterbildung.
Reisch@stadt-muenster.de

Kulturstrolche im Picasso-Museum

Kulturstrolche der Davertschule im Picasso MuseumAm 12. Februar 2014 waren die Kulturstrolche aus der Davertschule Amelsbüren zu Gast im Kunstmuseum Pablo-Picasso. Museumspädagogin Britta Lauro vermittelte den begeisterten Kindern Wissenswertes zum Leben und zu den Werken von Henri Matisse.
Zur Pressemeldung

Kulturstrolche zu Gast im Museum für Lackkunst

2 Fotos der Kulturstrolche der Paul-Schneider-Schule vor und im LackmuseumDie Kulturstrolche der Klasse 3b der Paul-Schneider-Schule haben am 3. Februar 2014 das neue spannende Kulturstrolche-Angebot des Museums für Lackkunst wahrgenommen, das sie in die fremden Kulturen Japans und Chinas entführt hat.

Kulturstrolche "Am Hawerkamp"

ZweiFotos mit den Kulturstrolchen am HawerkampAm 15. Juli 2013 besuchten die Kulturstrolche der Klasse 2b der Davertschule Amelsbüren die Illustratorin Selda Marlin Soganci auf dem Gelände der Künstlergemeinschaft "Am Hawerkamp".
Zur Pressemeldung

Kulturstrolche bei Wilsberg

Schauspieler Leonard Lansink mit den KulturstrolchenDie Kulturstrolche der Klasse 2a der Gottfried-von-Cappenberg-Schule hatten am 7. Mai 2013 die Gelegenheit, bei den Dreharbeiten zum neuen Wilsberg-Krimi dabei zu sein. Da konnte ihnen auch der pünktlich bei Ankunft einsetzende Regen die Laune nicht verderben.
Die Kinder konnten hinter die Kulissen des Film-Sets am "Antiquariat Wilsberg" schauen. In einer Drehpause nahm sich Hauptdarsteller Leonard Lansink viel Zeit, um die Fragen der Kulturstrolche zu beantworten und Autogrammwünsche zu erfüllen.
Anschließend durften die Kinder noch einen Blick in die mobile Maske und Garderobe der Schauspieler werfen.

Kulturstrolche – Der Film

Logo KulturstrolcheIn einer Koproduktion der Filmwerkstatt Münster, dem LWL-Medienzentrum und der Stadt Münster wurde eine filmische Dokumentation über das Kulturstrolche-Projekt erstellt. Der Kulturstrolche-Film wurde bei der Auftaktveranstaltung der 3. Projektrunde am 23. Januar 2013 im Rathausfestsaal uraufgeführt. Der Film ist als DVD beim Amt für Schule und Weiterbildung erhältlich.

Die Kulturstrolche sind wieder unterwegs

Foto der Eröffnungsveranstaltung zur 3. Staffel der KulturstrolcheMit einem Auftakt im Rathausfestsaal begann die dritte Staffel des Kulturprojekts in Münster. Eingeladen dazu waren über 230 Kinder aus zehn Klassen von sechs Grundschulen, ihre Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitungen und Vertreter der zwölf Kultureinrichtungen, die die Kulturstrolche besuchen werden.
Zur Pressemeldung...

Sechs Kulturstrolche-Schulen starten in die 3. Projektrunde

Bildleiste: oben: Schulkinder mit Kulturstrolche-Pässen / unten: Schulkinder im TonstudioEine Jury hat die neuen Kulturstrolche-Schulen der 3. Projektrunde ausgewählt.
Sechs Projektschulen mit insgesamt zehn Klassen werden ab dem 2. Schulhalbjahr 2012/2013 für die nächsten drei Schuljahre die Möglichkeit haben, auf eine kulturelle Entdeckungsreise zu gehen. Eine Reise, die sie in die Filmwerkstatt Münster, den Geschichtsort Villa ten Hompel, das Begegnungszentrum Meerwiese, die Kunsthalle Münster, die Ateliergemeinschaft "Am Hawerkamp", das Stadtarchiv und das Landesarchiv NRW, die Stadtbücherei, das Stadtmuseum, das Theater Münster mit dem Jungen Theater, dem Tanztheater und dem Sinfonieorchester, die Volkshochschule mit dem Bürgerfunk und die Westfälische Schule für Musik führen wird.
Die neuen Kulturstrolche kommen aus folgenden Schulen: Davertschule Amelsbüren, Gottfried-von-Cappenberg-Schule, Johannisschule, Overbergschule, Paul-Schneider-Schule und Theresienschule.