Imponierende Stadtsilhouette und dichte innerstädtische Bebauung

  
Einzug des Gesandten Adriaen Pauw, ca. 1646 (Ausschnitt - Bildnachweis)

Den Gesandten bot sich bei ihrer Ankunft vor den Mauern Münsters eine beeindruckende Stadtsilhouette mit vielen hochaufragenden Kirchturmspitzen, prächtigen Häusergiebeln und einer starken Befestigungsanlage aus Gräben, Mauern und Bastionen. In der für damalige Verhältnisse mittleren Großstadt Münster bestimmten zum einen repräsentative Kirchen und öffentliche Gebäude, zum anderen Fachwerkhäuser und einfache Gademen das Stadtbild. Doch entdecken Sie selbst, wie Münster während der Friedensverhandlungen ausgesehen hat, und wie die Stadt von den internationalen Besuchern wahrgenommen wurde.

© Stadt Münster 1998 - Impressum