I n s t a l l a t i o n e n 
ORTUNGEN '97

    In Holzpavillons am Aasee werden von Künstlerinnen und Künstlern raumbezogene Installationen mit neuen Medien durchgeführt.

    Der gegebene reale Raum, das Holzhaus und sein Umraum, wird zum Ausgangspunkt der künstlerischen Auseinandersetzung mit neuen Medien, die im Spannungsfeld zwischen realen und neu entstehenden virtuellen Räumen stattfindet. Dabei werden unterschiedliche künstlerische Positionen sichtbar: beispielsweise wird Katja Butt mit präzisen realistischen Videobildern auf den Raum eingehen, Monika von Wedel mit interaktiven Klangräumen arbeiten, während Andreas Köpnick den Computer mit seinem verschlossenen Innenraum (Blackbox) selbst zum Gegenstand der Kunst macht. Die folgenden Künstlerinnen und Künstler sind angesprochen:

    Katja Butt (Köln)
    Monika von Wedel (Köln)
    Andreas Köpnick (Köln)
    Michael Falkenstein & AWP sculpture plan (Bielefeld)
    Phill Niblock (New York)
    Res Ingold (München)
    Paul Isenrath (Düsseldorf)


O

R

T

U

N

G

E

N

'

9

7

 
D e r   P l a t z
ORTs-Anfang!