K a t j a   B u t t 
ORTUNGEN '97

    "Locher"

    Eine Videoinstallation, bei der sich die perspektivisch verzerrten Bildausschnitte einer Kamera als reale Ausschnitte (Löcher) in der Hüttenwand abbilden. Ein Monitor präsentiert in der Hütte die konservierten Fragmente der Holzwände im rhythmischen Wechsel.

    A video installation representing the perspectively torn image cuts of a camera as Óreal cutsÓ (holes) inside the wall of the hut. On a monitor inside the hut the conserved fragments of the wall will be presented in rhythmic changes.

    Kurzbiographie:
    1961 in Oldenburg geboren, 1982- 91 Studium an der Kunstakademie Münster, 1987 Förderpreis Kunstakademie Münster, 1994 Stipendium Künstlerdorf Schöppingen, 1995 Kulturförderstipendium der Westfälischen Wirtschaft, 1996 Stipendium Kunstfonds Bonn. Zahlreiche Ausstellungen. Lebt und arbeitet in Köln.


O

R

T

U

N

G

E

N

'

9

7

 

ORTs-Anfang!