-> große KarteAfghanistan ist ein Vielvölkerstaat. Die wichtigsten Bevölkerungsgruppen sind Paschtunen, Tadschiken und Usbeken. Viele Jahrzehnte existierte ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Volksgruppen und damit auch zwischen den Regionen und der Zentralregierung. Dieses Gleichgewicht wurde durch den Einmarsch von Truppen der UdSSR 1979 zerstört. Seitdem wird in Afghanistan ununterbrochen ein Bürgerkrieg von unterschiedlicher Intensität geführt. Besonders gefährlich ist die Lage im Land wegen der großen Anzahl von Landminen, die ständig Opfer unter der Zivilbevölkerung fordern.
   Die Zentralregion mit der Hauptstadt Kabul wird heute von den islamisch-fundamentalistischen Taleban kontrolliert, die gekennzeichnet sind durch sehr strenge und besonders frauenfeindliche Auslegungen der islamischen Lehre.