Bevollmächtigte
der Reichsstädte

Johann Rudolf Wettstein,
für die Stadt Basel und die Schweizerische Eidgenossenschaft


(27. Oktober 1594 - 12. April 1666) Wettstein macht als Jugendlicher eine Kanzleilehre um dann in venezianische Dienste zu treten. Nach Basel zurückgekehrt macht er Karriere in der Stadt.
Seit 1620 im Kleinen Rat, ist er in der Verwaltung des Gerichts, der Finanzen und der Lebensmittelversorgung tätig. Seit 1624 Landvogt, wird er 1635 zum Oberstzunftmeister,1645 zum Bürgermeister gewählt.
An den Verhandlungen in Münster und Osnabrück nimmt er von Dezember 1646 bis November 1647 teil, ohne eingeladen zu sein und anfänglich auch ohne eine Legitimation durch die Eidgenossenschaft. Seinem Wirken verdankt die Schweiz, daß sie mit den Friedensverträgen aus dem deutschen Reich herausgelöst wurde, dessen Teil sie zuvor gewesen war.