Logo WF MAGAZINSEITE Logo MS

2. Oktober 1998

Krieg und Frieden einen Stempel aufdrücken

Sonderstempel zur Eröffnung der Europaratsausstellung

Sonderstempel Europaratsausstellung"1648 - Krieg und Frieden in Europa" - die 26. Europaratsausstellung ist ab dem 25. Oktober für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem sie am Tag zuvor von Bundespräsident Roman Herzog im Beisein von 20 europäischen Staatsoberhäuptern eröffnet wurde. Zu diesem Anlaß hat die Deutsche Post in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster einen Sammlerstempel aufgelegt.

Der Anteil der Post am Westfälischen Frieden ist nicht nur für Philatelisten von Interesse. Schon während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden besaß sie eine wichtige Rolle - Kaiser Ferdinand III. hatte 1643 für die Abwicklung der Gesandtenkorrespondenz die Einrichtung von Reichspostämtern in Münster und Osnabrück verfügt.

Erhältlich ist der neue Stempel am Sonntag, 25. Oktober, von 13 bis 18 Uhr, sowie am Montag und Dienstag, 26. und 27. Oktober, von 9 bis 19 Uhr in der Postfiliale am Domplatz.

Eine besondere Freude für Briefmarkenfreunde dürfte die mit dem Stempel ausgegebene Philateliekarte zur Eröffnung der Europaratsausstellung sein. Auf der Innenseite der Klappkarte im Din-A5-Format klebt die mit dem schnittfrischen Stempel frankierte Sonderbriefmarke zum Jubiläum "350 Jahre Westfälischer Friede". Die Friedens-Briefmarke des Chemnitzer Grafikers Manfred Gottschall hatte die Post bereits im März 1998 herausgegeben.

Nach dem 27. Oktober sind Stempel und Klappkarte noch vier Wochen lang zu beziehen über die Deutsche Post, Niederlassung Postfilialen Ahlen, Philatelie-Stempelstelle, 59225 Ahlen.


| HOMEPAGE | FRIEDENSNETZ | VISIONEN | DIMENSIONEN | KRIEG | FRIEDEN | AKTEURE | ZEITACHSE | ARCHIV | IMPRESSUM |

© 1998 STADT MÜNSTER - Projektgruppe 1998 in Zusammenarbeit mit dem Presse- und Informationsamt
Realisation: agenda media Agentur für interaktive Medien GmbH