Zehn historische Kutschen aus dem Münsterland sorgten am 14. Mai für einen Augenschmaus. Der Postkutschenkorso aus Enschede traf am Nachmittag in Münster ein.
In den Gefährten saßen Vertreter der niederländischen Provinzen, Bürgermeister niederländischer Gemeinden und Gäste aus Deutschland und der Euregio.

[zurück zur letzten Seite]