emv.gif

Video Clips zu PLC-Auswirkungen in Österreich

Den Schrecken von PLC hören und sehen....

(v. 17.01.2003)

Den Funkamateuren des Österreichischen Versuchssender Verbandes (ÖVSV) sind nachfolgende zwei Video Clips zu verdanken, denen die Auswirkungen von PLC auf den Radioempfang nur allzu gut zu entnehmen sind.

PLC Video Clip Nr. 1

Dieser Video Clip zeigt die eindrucksvoll die Zustände in der südtiroler Gemeinde Fulpmes auf, die sich durch den dortigen PLC-Einsatz ergeben haben.
Hier bekommen Sie den Video Clip:

PLC Video Clip Nr. 1

Zur Darstellung wird auf Ihrem PC der Windows Media Player benötigt.
Bedenken Sie, daß bei langsamem Internetzugang - das kann auch an der aktuellen Auslastung des Internets zum jeweiligen Zeitpunkt liegen - die Pufferung des Windows Media Player einige Zeit dauern kann, d.h. es kann durchaus 3-4 Minuten dauern, bevor Sie sehen, daß der Clip wiedergegeben wird.

PLC Video Clip Nr. 2

Dieser Video Clip zeigt die PLC-Problematik in Linz/Österreich. Auf dem Spektrumanalizer wird deutlich, daß es kaum mehr freie Stellen im gesamten HF-Spekturm gibt, die PLC-frei wären. Selbst starke Rundfunksender können sich ggü. PLC kaum mehr Gehör verschaffen.
Download des Clips:

PLC Video Clip Nr. 2

Das File hat ca. 4,9 MByte an Volumen und zur Darstellung wird auf Ihrem PC der Real Media Player benötigt.
Und so sieht das Spektrum aus, das von PLC belegt wird:
Schirmbild v. Spektrum
Bleibt noch zu erwähnen, daß es sich bei dem System in Fulpmes um das der Firma ASCOM handelt, bei dem in Linz um das der Firma Mainet. Beide Systeme sind auch in den PLC-Gegenden Deutschlands im Einsatz.
Für die Video Clips liegt Copyright beim ÖVSV, desweitern alle sonstigen Rechte.und Verantwortlichkeiten.
An dieser Stelle sei dem ÖVSV für die Gewährung der Möglichkeit der Veröffentlichung auf dieser Web Site gedankt.
 

Initiative gegen PLC
c/o Martin Hengemühle
Siemensstr. 48 d
48153 Münster
E-Mail: dl5qe@muenster.de